Psychotherapie in Burgenland Süd – Meine Haltung

Anliegen der Psychotherapie im Burgenland

Für die Psychotherapie im Burgenland (Raum Oberwart) ist Alexander Mladenow Ihr vertrauensvoller Partner. Mir ist es sehr wichtig, einerseits die Anliegen und Bestrebungen der Menschen zu fördern und ihnen bei der Bewältigung ihrer Aufgaben und Schwierigkeiten zu helfen. Sie durch die Psychotherapie zu unterstützen und zu motivieren, eigene, für sie stimmige Wege zu finden und beschreiten zu lassen.

Andererseits halte ich es für sehr wertvoll, bei meiner Psychotherapie im Burgenland verschiedene Aspekte des Lebens zu vervollkommnen und zu berücksichtigen. In meinem Logo sind symbolisch die weiblichen und männlichen Aspekte vereint, in ihrer Unterschiedlichkeit miteinander verbunden und gleichgestellt.

Individuelle Psychotherapie im Burgenland

Veränderungen sind manchmal sehr schnell möglich, wenn wir es zulassen können. Jede Form der Veränderung in uns und / oder um uns hat dabei zur Folge, dass sich auch unser ganzes Umfeld ändert. Jeder trägt das Potenzial für Veränderung bereits in sich. Dieses zu aktivieren, ist eine meiner Aufgaben bei der Psychotherapie im Burgenland.

Jeder Mensch ist einzigartig in seiner Persönlichkeit, seinen Erfahrungen und Herausforderungen. Somit wird auch meine Psychotherapie im Burgenland individuell an die Bedürfnisse meines Klienten angepasst. Ob eine Kurzzeittherapie ausreicht oder Sie längerfristige Hilfe benötigen, ob Sie die Therapie einzeln oder gemeinsam mit Partner beziehungsweise Familie angehen – all das wird im persönlichen Gespräch geklärt.

Sie möchten das Angebot der Psychotherapie im Burgenland nutzen und Probleme überwinden? Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir über das Kontaktformular!

Meine Qualifikationen:
  • Mitglied des Burgenländischen Landesverbandes für Psychotherapie
  • Dekret für §95 AußStrG

Rufen Sie mich an!
+43 (0) 650 / 737 515 1
Schwerpunkte:
  • Ängste / Phobien
  • Zwänge
  • Depression
  • Burnout
  • Panikattacken
  • Minderwertigkeitsgefühl
  • Belastungsstörung/Trauma
  • Psychosomatik
  • Sexualität